Vergesst nicht (N'oubliez pas)

Französisch

N'oubliez pas

Il ne me reste que des larmes
Ces quelques notes venues d’autrefois
Et le chant de nos prières
Nos cœurs qui espèrent
Et le vide sous mes pas
 
Il ne me reste que les cendres
De mon village plongé dans le silence
Je ne suis qu'une blessure
Un cœur sans armure
Comment survivre après ça?
 
Mais je suis là, je n'oublie pas
Dans mon village balayé par l’histoire
Et je vis là, n'oubliez pas
Effacé des cartes et des mémoires
 
Je me souviens du rire des enfants
La voix des hommes quand ils partaient au champ
Les fêtes des moissons
L'odeur dans les maisons
Les éclats d'amour et de joie
 
Mais je suis là, n'oubliez pas
Effacé des cartes et des mémoires
 
Quand ils sont arrivés
Cachés derrière leurs armes
Ils étaient des milliers
Ils riaient de nos larmes
 
Ils ont voulu détruire
Nos croyances et nos âmes
Avec des mots de haine
Que l'on n'connaissait pas
 
Je suis ici ce soir
Au milieu de ces ruines
Pour vous parler d'espoir
Et vous chanter la vie
Et je fais le serment
Quand séchera le sang
De reconstruire ma ville
Bien plus belle qu'avant
 
Mais n'oubliez pas
 
Von BertBrac am Sa, 24/01/2015 - 21:21 eingetragen
Zuletzt von Miley_Lovato am Mo, 05/10/2015 - 17:24 bearbeitet
Eigener Kommentar:

Paroles officielles selon France 2
Paroles/musique: Robert Goldman
Chanson représentant la France au concours Eurovision de la Chanson à Vienne, Autriche 2015
Song representing France in the Eurovision Song Contest in Vienna 2015, Austria

videoem: 
Align paragraphs
Deutsch Übersetzung

Vergesst nicht

Es bleiben mir nur Tränen,
Diese Fetzen aus der Vergangenheit
Und das Klingen unserer Gebete
Unsere Herzen, die hoffen
Und die Leere unter meinen Schritten
 
Es bleibt mir nur die Asche
Meines in die Stille gestürzten Dorfes
Ich bin nur eine Wunde
Ein Herz ohne Rüstung
Wie kann man danach weiterleben?
 
Aber ich bin da, ich vergesse (es) nicht
In meinem von der Geschichte weggefegten Dorf
Und ich lebe hier, vergesst das nicht
Ausradiert aus den Karten und Erinnerungen
 
Ich erinnere mich an das Lachen der Kinder
Die Stimmen der Männer als sie auf das Feld zogen
Die Erntefeste
Den Duft in den Häusern
Den Glanz der Liebe und Freude
 
Aber ich bin hier, vergesst das nicht
Ausradiert aus den Karten und Erinnerungen
 
Als sie ankamen
Versteckt hinter ihren Waffen
Sie waren Tausende
Sie lachten über unsere Tränen
 
Sie wollten unseren Glauben
und unsere Seelen zerstören,
Mit Worten des Hasses
Die wir nicht gekannt haben
 
Heute Abend bin ich hier
Mitten in diesen Ruinen,
Um Ihnen von der Hoffnung zu erzählen
Und Ihnen das Leben zu besingen
Und ich gebe das Versprechen,
Meine Stadt wiederaufzubauen,
Wenn das Blut erst getrocknet ist -
Viel schöner als zuvor
 
Aber vergesst (es) nicht!
 
Von BertBrac am Sa, 24/01/2015 - 23:08 eingetragen
Zuletzt von BertBrac am Mi, 18/03/2015 - 12:03 bearbeitet
Kommentare