Hundert Mann und ein Befehl

German

Hundert Mann und ein Befehl

Irgendwo im fremden Land
ziehen sie durch Stein und Sand
fern von zu Haus und vogelfrei
100 Mann und er ist dabei

100 Mann und ein Befehl
und ein Weg, den keiner will
tagein tagaus, wer weiß wohin
verbranntes Land und was ist der Sinn?

Ganz allein in dunkler Nacht
hast Du oft daran gedacht,
daß weit von hier der Vollmond scheint
und weit von hier ein Mädchen weint

Und die Welt ist doch so schön.
Könnt ich Dich noch einmal seh'n.
Nun trennt uns schon ein langes Jahr,
weil ein Befehl unser Schicksal war.

Wahllos schlägt das Schicksal zu.
Heute er und morgen Du
Ich hör' von fern die Krähen schrei'n
im Morgenrot, warum muß das sein?

Irgendwo im fremden Land
ziehen sie durch Stein und Sand
fern von zu Haus und vogelfrei
100 Mann und er ist dabei.

Try to align
English

Hundert Mann und ein Befehl

Somewhere in a foreign land,
they wander through rock and sand,
far from home and fair game,
100 men and he’s there as well

100 men and one command
and a way that no one wants,
day in, day out, to who knows where,
burned land and what’s the use?

All alone in the dark night,
you have often thought about it,
that far from here the full moon shines
and far from here a young girl cries.

And the world is still so beautiful.
If I could see you just once.
Now separating us already a long year,
because a command was our doom.

At random the fate strikes down.
Today him and tomorrow you.
I hear from afar the crows cawing
in the dawn, why does that have to be?

Submitted by Guest on Fri, 01/01/2010 - 00:00
thanked 1 time
Guests thanked 1 time
0
Your rating: None
More translations of "Hundert Mann und ein Befehl"
German → English - Guest
0
Comments