Georg Trakl - Duu01 - Die Raben

German

Duu01 - Die Raben

Über den schwarzen Winkel hasten
Am Mittag die Raben mit hartem Schrei.
Ihr Schatten streift an der Hirschkuh vorbei
Und manchmal sieht man sie mürrisch rasten.
 
O wie sie die braune Stille stören,
In der ein Acker sich verzückt,
Wie ein Weib, das schwere Ahnung berückt,
Und manchmal kann man sie keifen hören
 
Um ein Aas, das sie irgendwo wittern,
Und plötzlich richten nach Nord sie den Flug
Und schwinden wie ein Leichenzug
In Lüften, die von Wollust zittern.
 
Submitted by Guernes on Wed, 11/05/2016 - 17:53
Last edited by Guernes on Fri, 20/05/2016 - 18:40
Submitter's comments:

August 1909 - Juli 1910

Thanks!

 

Comments
maluca    Wed, 11/05/2016 - 21:26

What does "Guu01" means?

Guernes    Thu, 12/05/2016 - 05:35

Ce n'est qu'une balise de classement afin que les poèmes se retrouve dans l'ordre de l'édition : Gedichte (1913) Kurt Wolff Verlag, Leipzig, 1913 Cf. wikisource. Le classement par album est insuffisant.
.
A noter qu'il y avait une "coquille" ; ce n'est pas Guu.. mais Duu.. pour Dämmerung und Untergang (Crépuscule et déclin) ; titre souhaité par G.T. pour ce recueil.