I've been asking myself for a while

allemand

Ich frag mich seit einer Weile schon

Den Kopf zurückgelegt, um fragend zu mir hochzusehen
Die kleine, warme Hand in meiner, gehst Du neben mir
Das heißt, eigentlich musst Du schon eher laufen als gehen
Auf einen meiner Schritte kommen drei von Dir
Und atemlos erzählst Du von all den Begebenheiten
Gedanken und Geschichten, die Dir grad im Kopf rumgehen
Übersiehst dabei nichts am Weg und zeigst mir Winzigkeiten
Die hab ich schon seit einer Ewigkeit nicht mehr gesehen

Ich frag mich seit 'ner Weile schon
Wer gibt hier wem eine Lektion
Wer gibt hier wem im Leben Unterricht
Ich glaubte ja bisher
Dass ich derjenige welcher wer
Nun seh ich mehr und mehr
Ich bin es nicht

Ich hab längst aufgehört, um meine Aussteuer zu zittern
Dich hält nunmal nicht auf, kein Drohen und kein guter Rat
Heute fehlt mir etwas, höre ich nichts donnern, klirren und splittern
Und ein Tag ohne Trümmer scheint mir langweilig und fad
Und abends lieb ich es, auf Deinen Murmeln auszugleiten
Die Prellungen und Dein Gelächter nehme ich gerne in Kauf
Ich brauche Dein Drucheinander, denn eins ist nicht zu bestreiten
In Deinem Chaos fällt meine Unordnung nicht mehr auf

Die Zimmertür fliegt auf, und jubelnd kommst Du reingeschossen
Eine Art Kugelblitz und Turbulenz säumt Deine Bahn
Es ist, als hättest Du da grad eine Tür aufgeschlossen
Durch die ich in eine sorglosere Welt sehen kann
Ich steh von meiner Arbeit auf, grad hatte ich angefangen
Und denk, während Du mich "Bitte stör mich nicht" sagen hörst:
Noch nie ist mir die Arbeit so gut von der Hand gegangen
Nie hab ich sie so gern getan, wie seitdem Du mich dabei störst

 Essayer d'aligner
anglais

I've been asking myself for a while

Your little head held back to look up to me in question
Your tiny, warm hand in mine, that's the way you walk by my side
That is, actually you have to run rather than walk
As for one of my steps you need three
And breathlessly you're telling me all occurrances
Thoughts and stories that are crossing your mind
You don't oversee anything on our way and show me tiny things
I haven't seen for ages

I've been asking myself for a while
Who's teaching whom here
Who's making class to whom about life
Up to this day I thought
That I was the one
Now I see more and more
It's not me

I've stopped worrying about my rent a long time ago
Nothing will ever stop you, no threats and no tip either
Today I miss something if I don't hear anything thundering, breaking or splintering
And a day without ruins seems boring and odd to me
In the evening I love sliding away on your mumbles
Taking in bruises and your laughter
I need your turmoil because irrevocably
In your chaos my untidyness doesn't show off

The door of your room flies open and you come shot in
Like a kind of flash and turbulences besides your way
It's like you've just opened up a door
Through which I can seen into a less troublesome world
I stand up from my work just after having begun
And while you hear me saying "Don't disturb me", I think:
I've never done my work so easily
And I've never done it so happily as since you disturb me

Publié par juliane le Ven, 29/06/2012 - 15:06
0
Note : Aucun(e)
Plus de traductions de "Ich frag mich seit einer Weile schon"
allemand → anglais - juliane
0
Commentaires