1000 Oceaner

Alemão

1000 Meere

Die Straßen leer
Ich dreh mich um
Die Nacht hat mich verloren
Ein kalter Wind
Die Welt erstarrt
Die Sonne ist erfroren
Dein Bild ist sicher
Ich trag's in mir
Über 1.000 Meere
Zurück zu dir
Zurück zu uns
Wir dürfen unseren Glauben nicht verlieren
Vertrau mir

Wir müssen nur noch 1.000 Meere weit
Durch 1.000 dunkle Jahre ohne Zeit
1.000 Sterne ziehen vorbei
Wir müssen nur noch 1.000 Meere weit
Noch 1.000 mal durch die Unendlichkeit
Dann sind wir endlich frei

irgendwo ist der Ort,
den nur wir beide kennen
lief alles anders als gedacht
der Puls in den Adern ist viel zu schwach
doch irgendwie schlagen uns
die Herzen durch die Nacht
Vertrau mir

Niemand und nichts nehmen wir mit
und irgendwann schauen wir auf jetzt zurück
lass dich zu mir treiben
ich lass mich zu dir treiben

 Tentar alinhar
Dinamarquês

1000 Oceaner

Gaderne er tomme
Jeg vender mig om
Natten har tabt mig
En kold vind
Verdnen er frosset
Solen er frosset
Dit billede er i sikkerhed
Jeg bærer det i mig

Tilbage til dig, over 1000 Oceaner, tilbage til os
Vi skal vores
Vi må ikke miste håbet
Stol på mig

Vi skal kun 1000 Oceaners bredde. ???
Gennem 1000 mørke tidsløse år
1000 stjerner flyver forbi
Vi skal kun 1000 Oceaners bredde. ???
Stadig 1000 gange uendeligheden
og så er vi endelig frie.

Et eller andet sted er det sted
som kun vi to kender
alt gik anderledes end forventet
pulsen i venerne er for svag
Men på en eller anden måde, slår hjerterne os igennem natten
Stol på mig

Vi tager ingen og intet med os
og til sidst tager vi tilbage
for at du kan skubbe mig
Jeg tager med jer

Submetido por Vanilla. em Quarta-feira, 09/11/2011 - 17:42
Comentários do autor:

The last part "Niemand und nichts nehm' wir mit und irgendwann schaun' wir auf jetzt zurück lass dich zu mir treiben ich lass mich zu dir treiben" didnt really make any sense to me at all..
this was the best I could do

0
Seus pontos: Nenhum
Comentários