Gespenstische Reiter am Himmel

Engleză

Ghostriders in the Sky

An old cowboy went riding out one dark and windy day.
Upon a ridge he rested as he went along this way.
When all at once a mighty herd of red-eyed cows he saw
All plowing through the ragged skies.
And up a cloudy draw.
Yippee-I-Yay... Yippee-I-Yo...
Ghostriders in the sky...
Their brands were still on fire and their hooves were made of steel.
Their horns were black and shiney and their hot breath he could feel.
A bolt of fear went through him as they thundered through the sky.
He saw the riders coming hard.
He heared their mournful cry...
Yippee-I-Yay... Yippee-I-Yo...
Ghostriders in the sky...
Their faces were gone, their eyes were blur, their shirts were soaked with sweat.
They're rinding hard to catch that herd but they're ain't caught 'em yet.
They've got to ride forever on that range up in the sky
On horses snortin' fire
And as they ride on hear them cry
Yippee-I-Yay... Yippee-I-Yo...
Ghostriders in the sky...
And as the riders loped him by, he heard one call his name
"If you want to save your soul from hell, or ridin' on our range
Then cowboy, better change your ways, or with us you will ride
Trying to catch the devil's herds
Across the endless skies..."
Yippee-I-Yay... Yippee-I-Yo...
Ghostriders in the sky...
And as the riders loped him by, he heard one call his name
"If you want to save your soul from hell, or ridin' on our range
Then cowboy, better change your ways, or with us you will ride
Trying to catch the devil's herds
Across the endless skies..."
Yippee-I-Yay... Yippee-I-Yo...
Ghostriders in the sky...

Comentariile autorului:

Originally by Stan Jones.

Try to align
Germană

Gespenstische Reiter am Himmel

Ein alter Senner¹ ging ausreiten, an einem dunklen, windigen Tag.
Hoch auf einem Grat ruhte er sich aus, wie er seinen Weg nahm.
Eine gewaltige Herde rot-äugiger Kühen sah er dann plötzlich,
Alle drängend, quer über den aufgewühlten Himmel gehn,
und eine wolkige Schlucht hinauf.
Jodelehiiiiiiiiiiii....Jodelehi-hoooooo...²
Gespenstische Reiter... am Himmel...
Ihre Brandmäler waren noch am Brennen und ihre Klauen waren aus Stahl.
Ihre Hörner waren glänzend schwarz und ihren heißen Atem könnte er spüren.
Ein Stoß Furcht jagte blitzartig durch ihn, wie sie durch den Himmel donnerten.
Er sah die Reiter angaloppieren,
Er hörte ihren klagenden Schrei...
Yippee-I-Yay... Yippee-I-Yo...
Gespenstische Reiter... am Himmel...
Ihre Gesichter waren aufgezehrt³, ihre Augen verschleiert, ihre Hemden durchgeschwitzt.
Sie reiten angestrengt, um die Herde zu fangen, doch das schaffen sie immer noch nicht.
Sie müssen ewig reiten, durch jene Prärie hoch am Himmel,
Auf Feuer-schnaubenden Pferde,
Und wie sie fortreiten, hört ihren Schrei:
Yippee-I-Yay... Yippee-I-Yo...
Gespenstische Reiter... am Himmel...
Und wie die Reiter an ihm vorbei kanterten⁴, hörte er einen sienen Namen rufen,
"Wenn du deine Seele von der Hölle retten willst, oder vom Reiten auf unseren Weg,
Denn Cowboy, kehrst du am besten um, oder mit uns wirst du reiten,
Versuchend, des Teufels Herden zu fangen,
quer über den unendlichen Himmel..."
Yippee-I-Yay... Yippee-I-Yo...
Gespenstische Reiter... am Himmel...

Postat de fulicasenia la Duminică, 25/03/2012 - 05:07
Comentariile autorului:

Vielen Dank für die Vorgschläge, Sciera! Ich habe die Übersetzung dementsprechend korrigiert.

'Wie' habe ich behalten, als kläglicher Versuch, einen umgangssprächlichen Ton einzuführen, sie sind ja Cowboys, auch Johnny and Willie sind nicht für sehr korrektes Englisch wohlbekannt. Deshalb auch immer weider 'die' statt 'sie', das aber habe ich jetzt korrigiert.

Kanter habe ich auch behalten, beim Cowboy-Lied muß man etwas Cowboy-Jargon im Kauf nehmen Smile

¹Tut mir echt leid. Tue ich nie wieder. Wink Cowboy doch!

²Nein, jetzt höre ich wirklich auf! Yippee-i-yay doch!

³Im Original steht richtigerwiese 'gaunt' (aufgezehrt) nicht 'gone' (völlig weg). Doch es kann sein, das die Apokalyptischen 'gone' singen, da es im Film Totenkopf-Reiter gibt, dessen Gesichter tatsächlich weg sind.

⁴http://de.wikipedia.org/wiki/Kanter

Wenn du Willie und Johnny zuhörst, da singen sie die zweite Strophe als letzte, und mit der Veränderung, das 'er' und nicht 'sie' ewig rieten muß, also ist er wahrscheinlich doch nicht rechtzeitig umgekehrt Sad

1 (de) mulțumiri
Utilizator Înainte cu
Sternenkind2 ani 26 de săptămâni
5
Clasificarea ta: Nimic Media: 5 (1 vot)
UtilizatorPostat acum
Sternenkind2 ani 26 de săptămâni
5
Comentarii
Sciera     Martie 25th, 2012

xD Wenn du von Sennern und Jodelei sprichst, musst du es eigentlich ins Bairische, Allemannische, Österreichische oder Schwitzerdeutsche übersetzen Laughing out loud

Ansonsten aber ne gute Übersetzung. Man merkt leider immer wieder, dass Deutsch nicht deine Muttersprache ist; stellenweise klingt deine doch arg wörtliche Übersetzung ziemlich gestelzt und umständlich. Meistens ists aber in Ordnung.

Ein paar eindeutige Fehler will ich dir aber nicht vorenthalten:

"Einen gewaltigen Herd"
->
"Eine gewaltige Herde"
Herd ist stove Wink

"Gespenstiche" -> "Gespenstige" oder "Gespenstische"

"Alle drängend, quer über den aufgewühlten Himmel gehn,
und eine wolkige Schlucht hinauf."
Oder: "Alle drängten quer durch den aufgewühlten Himmel
und eine wolkige Schlucht hinauf."

"Ein Stoß Furcht jagte blitzartig durch ihn, wie sie durch den Himmel donnerten."
Außerdem ist "wie" recht umgangssprachlich hier, ich würde eher "als" sagen.

"Er sah die Reiter heftig reiten,"
Das würde man so nicht ausdrücken. Du könntest sagen "Er sah die Reiter angestrengt reiten" oder "Er sah die Reiter angaloppieren" oder "Er sah die Reiter anrasen."

"Er hörte ihren klagenden Schrei..."
"kläglich" ist "pathetic".

"ihre Hemden durchgeschwitzt."

"Sie reiten angestrengt, um die Herde zu fangen, doch das schaffen sie immer noch nicht."

"but they're ain't caught 'em yet." Das sieht nach sehr seltsamer Grammatik aus...
Deine Übersetzung hiervon trifft zwar den Sinn, aber wörtlicher wäre es: "aber sie haben sie noch nicht gefangen".

"Sie müssen ewig reiten, durch jene Prärie hoch am Himmel,"

"Und als die Reiter an ihm vorbei kanterten, hörte er einen seinen Namen rufen,"
"kantern" ist nicht in meinem aktiven und kaum in meinem passiven Wortschatz. Es bedeutet wohl "langsam reiten"? Dann sage besser "traben" (also hier "trabten"), das versteht man wenigstens.