Fakamatala Langi (German translation)

Advertisements
Tongan

Fakamatala Langi

 
Ke fanongo mai ho'o pulotu na
Kae fai 'emau talatupu'a
Ko e talanoa talu mei mu'a
Mei he'etau 'uluaki matu'a.
Na'e fakatupu hotau fonua
'O fakapulonga mei 'olunga
Pea tau totolo hange ha 'unga.
 
Langi tuotaha langi tuoua
Tala ange maa Maui Motu'a
Ke ne teketeke ke ma'olunga
Ke havilivili he 'oku pupuha
Pea fakamaama e fonua
Pea tau tu'u hake ki 'olunga
'O 'eve'eva fakamafutofuta.
Langi tuotaha langi tuoua
Ko e langi pe 'a Maui Motu'a.
 
Langi tuotolu langi tuofa
Nofo ai 'a 'Ufia mo Lata
Ko e langi kehe,
Langi 'uha ne 'ufia e langi ma'a
Pea lilo ai Tapukitea
'Ikai haa mai ki tu'a.
 
Langi tuonima langi tuo'ono
Nofo ai e la'a mate toto
Ne hange ha tui ngahomohomo
'A e fetu'u 'ene fakaholo.
 
Langi tuofitu langi tuovalu,
Ko e langi pe 'a Tamutamu
Toki me'a lahi ange fau
'Ene 'ita 'o ka longolongotau.
 
Langi tuohiva langi tuohongofulu
Ko e langi 'ape 'oku 'u'ulu
Kae fefe 'a e talatuku
Mo e langi ne fulufulumotuku
Ke fanongo mai 'a e pulotu na
Kae fai 'emau talatupu'a.
 
Submitted by SilentRebel83 on Thu, 28/11/2013 - 01:10
Last edited by CherryCrush on Tue, 26/04/2016 - 11:54
Align paragraphs
German translation

Die Geschichte von den Himmelsgewölben

Versions: #1#2
Verweilt und hört
Die Geschichte, die ich euch jetzt erzähle.
Sie handelt von einer fernen Vergangenheit,
Von den Tagen der ersten Menschen.
Unsere Welt wurde erschaffen
Und von oben her eingehüllt,
Und wir krabbeln in ihr herum wie Krabben.
 
Der erste und der zweite Himmel,
Sie erzählen von Maui dem Alten,
Wie er sie nach oben stemmte
In Richtung der kühlen Lüfte, denn ihnen war heiß.
Und so wurde die Erde erleuchtet,
Und wir waren in der Lage, auf zwei Beinen zu stehen
Und aufrecht zu schreiten mit Stolz.
Der erste und zweite Himmel,
Wo nur Maui der Alte wohnt.
 
Der dritte und vierte Himmel,
Dort wohnen 'Ufia und Lataa.
Das war ein andersartiger Himmel,
Ein Regenhimmel, der den klaren Himmel bedeckte.
Und dort versteckt war Tapukitea,
Und dort, da blieb sie.
 
Der fünfte und sechste Himmel
Sind das Heim der purpurnen Sonnenuntergänge.
Es gleicht einem Kranz von Blumen,
Einem Sternbild.
 
Der siebte und achte Himmel,
Dort wohnt nur Tamutamu.
Eine wundersame Fernsicht,
Wie die Ruhe vor dem Sturm.
 
Der neunte und zehnte Himmel,
Eine unheilvolle Himmelsdrohung mit Donnergrollen.
Hat es damit ein Ende?
Und der gefiederte Himmel?
Verweilt also und hört
Die Geschichte, die ich jetzt erzähle.
 
Submitted by Lobolyrix on Fri, 29/07/2016 - 20:43
Last edited by Lobolyrix on Sat, 20/10/2018 - 06:24
Author's comments:

Die Übersetzung basiert auf der englischen Version von SilentRebel83; hier noch die Übersetzung seines informativen "comments":
"Die alten Tonganer glaubten, dass die Welt aus verschiedenen Schichten von langi (Himmelsgewölbe) aufgebaut wurde. Anthropologische Studien besagen, dass es mehr als 100 dieser "Schichten" gewesen sein könnten. Die Sterne sollen die oberste Schicht sein, die unterste nennt sich Pulotu (die Unterwelt), der Platz wo die Götter wohnen."

More translations of "Fakamatala Langi"
GermanLobolyrix
Oceanic Folk: Top 3
Idioms from "Fakamatala Langi"
See also
Comments
Hansi K_Lauer    Sat, 20/10/2018 - 03:57

>"Sind das Heim der purpurnen Sonnnenuntergänge."
ein "n" zuviel
Wink smile