Dolcenera (German translation)

  • Artist: Fabrizio De André
  • Song: Dolcenera 8 translations
  • Translations: English #1, #2, Finnish, French, German, Italian, Russian, Spanish
  • Requests: Ligurian
Proofreading requested

Dolcenera

Schau sie an, die da kommt, schau, wie sie ist, wie sie ist
Schau sie an, wie sie kommt, schau, das ist sie, das ist sie
Schau sie an, wie sie kommt, schau, schau, wie sie ist
Schau sie an, die da kommt, das ist sie, das ist sie
 
Schwarz, das wegnimmt, das wegnimmt den Weg
Schwarz, das man im ganzen Leben nicht sah, so süßes Schwarz
Schwarz, das so heftig pocht, dass es die Türen einreißt
 
Es ist nicht Wasser, das zum Gähnen reizt
Es sind Türen und Fenster, die zu sind, die zu sind
 
Schwarz des Unglücks, das tötet und vorbeigeht
Schwarz wie das Unheil, eingenistet in mondloser Nacht
Schwarz wie Decken, die zu Särgen passen
 
Etwas anderes zu bewegen
Hat sie nicht, hat sie nicht
 
Doch Anselmos Weib muss nicht wissen
Dass sie meinetwegen gekommen ist, sie ist seit einer Stunde da
Und Liebe, Liebe ist ihr einziges Thema
Und der Himmelstumult kam zur Unzeit
 
Wasser, das nach nichts anderem trachtet als geweiht zu werden
Wasser, das Unheil bringt, die Treppe hochsteigt, ohne Salz,
Wasser, das gegen den Berg prallt, Land und Brücken flutet
 
Es ist nicht das Wasser eines kräftigen Regens
Es ist ein Riesenchaos, ein Riesenchaos
 
Doch Anselmos Frau, die träumt vom Meer
Wenn es in den Schluchten sich staut, zurückzieht und hochsteigt
Und das Bettuch schmiegt sich ins Wellental
Und der Kampf wird glitschig und tief
 
Schau sie an, die da kommt, schau, wie sie ist, wie sie ist
Schau sie an, wie sie kommt, schau, das ist sie, das ist sie
 
Wasser, das vom Himmel strömt, und von den Dächern
Wasser für Fotos, um es mit anderen zu verfluchen
Wasser, das bis zu den Hüften steht, ein Fangnetz für Passanten
 
Mehr hat sie nicht auf ihren Schultern zu tragen
Hat sie nicht, hat sie nicht
 
Hinter der gläsernen Mauer erwacht wieder das Leben
Und nimmt sich bei der Hand, nachdem die Schlacht vorbei ist
Wie es diese Liebe macht, die fürchtete, sich zu verlieren
Und eines Tages die Sicherheit ihres Daseins fand.
 
Wasser, das alles verdunkelt hat und sich nun zurückzieht
Niedrig fließt es durch die Menschen, als sei es unschuldig und habe mit alldem nichts zu tun
Kühl wie ein Schmerz, die herzlose Dolcenera.
 
Irgendetwas noch mitzureißen
Gibt es nicht, gibt es nicht
 
Und Anselmos Frau fühlt, wie das Wasser absteigt
Aus durchnässten Kleidern, von der fröstelnden Haut
In ihrer Tram, die nirgendwohin fährt
Inmitten der Zeit, die jetzt wieder vorangeht
 
So war die Liebe ohne Happy End
So wunderbar und wahr, sie konnte euch täuschen.
 
Schau sie an, die da kommt, schau, wie sie ist, wie sie ist
Schau sie an, wie sie kommt, schau, das ist sie, das ist sie
Schau sie an, wie sie kommt, schau, schau, wie sie ist
Schau sie an, die da kommt, das ist sie, das ist sie
 
 
Submitted by LobolyrixLobolyrix on Tue, 14/02/2017 - 18:57
Last edited by LobolyrixLobolyrix on Tue, 29/01/2019 - 16:01
Author's comments:

Der Titel Dolcenera (wörtl. "Süß-Schwarze") bezieht sich auf die große Flutkatastrophe, von der Genua (Heimatstadt von Fabrizio de André) am 7. Oktober 1970 heimgesucht wurde.
--------------------------------------------
Die von mir kursiv gesetzten Absätze sind im Original im
genuesischen Heimatdialekt von F. de André und werden
jeweils in der standarditalienischen Fassung wiederholt.

The author of translation requested proofreading.
It means that he/she will be happy to receive corrections, suggestions etc about the translation.
If you are proficient in both languages of the language pair, you are welcome to leave your comments.
Italian, LigurianItalian, Ligurian

Dolcenera

Comments
IceyIcey    Tue, 29/01/2019 - 15:35

The source lyrics have been updated. Please review your translation.

Lines division updated, interline translations removed.