Advertisements

Idiome

30 posts / 0 new
Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018
Pending moderation

Hey,
I translate a song into german with two idiom´s.
Please check it and write a comment! Thank you!

"but no one ever wrote a glory doing what they're told."

I think that´s the meaning:
„Aber keiner schrieb jemals eine glorreiche Geschichte, wenn nur das tat was andere von ihm verlangten.“

“Someone said if I'm not careful I will end up old”

I think: „Jemand sagt wenn ich nicht aufpasse werde ich nicht alt.“

Right?
Please can you write the exact wording? I want to fix it.

Thank you!
https://lyricstranslate.com/de/alien-au%C3%9Ferirdischer.html

Moderator and Scholar of a Dark Age
<a href="/en/translator/sciera" class="userpopupinfo username" rel="user1077079">Sciera</a>
Joined: 16.02.2011

In general, I would recommend you to use more often past perfect instead of preterite - for me, preterite sounds wrong in most contexts, it's basically only used in written narration, and, rarely, in some independent clauses, as you should know as a fellow native speaker. Actually, can't think of an idiomatic way to say that phrase in German without changing a lot.
Therefore:
"Aber keiner, der nur das getan hat, was von ihm verlangt wurde, hat je Ruhm geerntet."

And in the second case you basically expressed the opposite - but it doesn't change the general meaning of the line so it fits quite well.
Still, also here, wrong tense (you used present, the original is in past): "Jemand hat mir gesagt, wenn..." sounds much better.

About your 2nd footnote, yes, correct.

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

I want to learn.

My english is not well.

I understood correctly? This is not a idiom but ironic:

"And in the second case you basically expressed the opposite - but it doesn't change the general meaning of the line so it fits quite well."

I change the fail´s. Thank You!

Super Member
<a href="/en/translator/natur-provence" class="userpopupinfo username" rel="user1289099">Natur Provence</a>
Joined: 24.04.2016

Scieras Übersetzung halte ich für o.k.

Aber beide Redewenungen sind keine Idiome.

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

Da muß ich wohl mal genau recherchieren was das überhaupt ist... . Für mich war das bisher annähernd wenn ich etwas aus der direkten Übersetzung nicht herausbekam... . LG

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

"In general, I would recommend you to use more often past perfect instead of preterite"
That is a nice review! I will regard this in the future! I do not realize that yet. Because i´m wrote… . Thank You!

Super Member
<a href="/en/translator/natur-provence" class="userpopupinfo username" rel="user1289099">Natur Provence</a>
Joined: 24.04.2016

Die Bevorzugung des Perfekt gegenüber dem Präteritum (Imperfekt) ist umgangssprachlich zwar festzustellen, entspricht aber oft nicht den Regeln der Grammatik, die eine gewisse Zeitenkonkordanz - nicht nur im Deutschen - festlegen. Das Imperfekt drückt eine Handlung in der Vergangenheit aus, die - in der Erzählung, also der Vergangheit - noch andauert, also nicht abgeschlossen ist, während das Perfekt genau die Abgeschlossenheit der Handlung zum Ausdruck bringen soll, die Handlung ist - in der Vergangenheit- zu Ende.

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

Ich habe mir das gerade mal angeschaut. Bei mir geht das nach Gefühl. Ich habe keine Grammatikregeln im Kopf. Das wird schwer für mich umzusetzen. Aber ich werde es versuchen. Es sträubt sich einfach etwas in mir das in die Tasten zu drücken... . Es stimmt aber, sprachlich ist es verbreitet.

Moderator and Scholar of a Dark Age
<a href="/en/translator/sciera" class="userpopupinfo username" rel="user1077079">Sciera</a>
Joined: 16.02.2011
Natur Provence wrote:

Die Bevorzugung des Perfekt gegenüber dem Präteritum (Imperfekt) ist umgangssprachlich zwar festzustellen, entspricht aber oft nicht den Regeln der Grammatik, die eine gewisse Zeitenkonkordanz - nicht nur im Deutschen - festlegen. Das Imperfekt drückt eine Handlung in der Vergangenheit aus, die - in der Erzählung, also der Vergangheit - noch andauert, also nicht abgeschlossen ist, während das Perfekt genau die Abgeschlossenheit der Handlung zum Ausdruck bringen soll, die Handlung ist - in der Vergangenheit- zu Ende.

Laut welcher Grammatik, bitte? Sprache ist, was die Leute tatsächlich verwenden.
Ja, die sprachwissenschaftlichen Begriffe Imperfekt und Perfekt bedeuten in sprachvergleichenden Kontexten meist so was in der Richtung, aber in Bezug auf die deutsche Sprache sind es eigentlich komplett fehlleitende Bezeichnungen, insbesondere "Imperfekt". Unser Perfekt hat tatsächlich ein bisschen was mit abgeschlossen zu tun, aber eher damit, dass die Handlung zwar abgeschlossen ist, aber noch relevant für die Gegenwart ist, und in den meisten Kontexten bedeutet es einfach nur Vergangenheit.

Super Member
<a href="/en/translator/natur-provence" class="userpopupinfo username" rel="user1289099">Natur Provence</a>
Joined: 24.04.2016

Das ist eben der Unterschied zwischen mündlich und schriftlich. Wer so schreibt wie er spricht, na danke  Angry smile
.Die Schriftsprache bedarf schon deshalb genauer Regeln und deren Einhaltung, um Missverständnisse, die mündlich durch Tonfall, Betonung, Gestik usw. untermalt und damit spezifischer gemacht werden können, möglichst zu vermeiden. Selbst smileys helfen da oft nicht weiter, aber wie sieht das aus ...
:)  :(  :P  ;(  *enlightened* 

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

Beispiel: Nu wensch schreeb wie der manschma sbreche tued nu danne erscht

Ich denke die Banance ist wichtig. So ganz bin ich noch nicht dahintergestiegen... .

Moderator and Scholar of a Dark Age
<a href="/en/translator/sciera" class="userpopupinfo username" rel="user1077079">Sciera</a>
Joined: 16.02.2011
Natur Provence wrote:

Das ist eben der Unterschied zwischen mündlich und schriftlich. Wer so schreibt wie er spricht, na danke  Angry smile
.Die Schriftsprache bedarf schon deshalb genauer Regeln und deren Einhaltung, um Missverständnisse, die mündlich durch Tonfall, Betonung, Gestik usw. untermalt und damit spezifischer gemacht werden können, möglichst zu vermeiden. Selbst smileys helfen da oft nicht weiter, aber wie sieht das aus ...
:)  :(  :P  ;(  *enlightened* 

Es stimmt schon, dass verschiedene Medien verschiedene Ausdrucksformen notwendig machen, aber das hat wenig bis gar nichts mit dem Unterschied zwischen Präteritum und Perfekt zu tun.

Welche Variante von mündlich und schriftlich meinst du jeweils? Klingt nach mündlich im Sinne von mit Freunden quatschen vs. schriftlich im Sinne von Romanen oder vielleicht Sachliteratur. Was ist mit e.g. Vortägen (mündlich) und e.g. Foren/Chats (schriftlich)? Ich bin mir sicher, dass sich mein Tempusgebrauch kaum oder gar nicht nach Medium, sondern nach Kontext/Bedeutung unterscheidet, und verwende bei beidem nur äußerst selten Präteritum.

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

Danke für die Diskusion!

Können wir ein Beispiel nehmen?
"Jemand hat mir gesagt wenn ich nicht aufpasse werde ich sehr alt!
Bei mir war das erst
"Jemand sagte mir, wenn ich nicht aufpasse werde ich werde sehr alt."
der Originale Wortlaut ist:
"Someone said if I'm not careful I will end up old"

Im Kontext des Liedes und wie es vorgetragen wird kann ich mich gut auf erste Variante einlassen. Aber es tut ein bisschen weh das zu schreiben.

Super Member
<a href="/en/translator/natur-provence" class="userpopupinfo username" rel="user1289099">Natur Provence</a>
Joined: 24.04.2016

Zurück zur Ausgangsfrage, das ist immer gut!
Wie ich schon geschrieben habe (Perfekt), habe ich Scieras Vorschlag zugestimmt (Perfekt)- weil hier das "Sagen" eine abgeschlossene Handlung ist (man müsste den Kontext genauer kennen). Aber er sagte es wohl nicht mehrere Male.
Rein sprachlich gefällt mir mir aber, wie im englischen, das Imperfekt hier auch, man könnte es vielleicht damit rechtfertigen, dass die Aussage dessen, was er sagte, noch fortbesteht- er lebt ja noch, aber evtl. nicht mehr lang..

Wie im französischen können die verschiedenen Vergangenheitszeitformen durchaus in einem Text alle zusammen vorkommen, wenn z.B. insgeamt in der Vergangenheit erzählt wird, aber die Zeitenfolge klargestellt werden soll, also was war zuerst (ist älter), und was kam danach.
Ein häufiger Fehler ist z.B. die Benzutzung der Präposition "nachdem" mit einer anderen Zeitform als dem Plusquamperfekt:
Nachdem er sich zurechtgemacht hatte, verließ er das Haus (nicht: nachdem er...hat).

Super Member
<a href="/en/translator/natur-provence" class="userpopupinfo username" rel="user1289099">Natur Provence</a>
Joined: 24.04.2016

Ich meine natürlich nicht das Internet/sms-Gequatsche, sondern schon Literatur, und dies umso mehr, als sie spezifischer wird (Fachliteratur). Da wirst du auch kaum Hilfsmittel wie smileys oder sooooooooooooo blöd" lesen.

Moderator and Scholar of a Dark Age
<a href="/en/translator/sciera" class="userpopupinfo username" rel="user1077079">Sciera</a>
Joined: 16.02.2011
77seestern77 wrote:

Danke für die Diskusion!

Können wir ein Beispiel nehmen?
"Jemand hat mir gesagt wenn ich nicht aufpasse werde ich sehr alt!
Bei mir war das erst
"Jemand sagte mir, wenn ich nicht aufpasse werde ich werde sehr alt."
der Originale Wortlaut ist:
"Someone said if I'm not careful I will end up old"

Im Kontext des Liedes und wie es vorgetragen wird kann ich mich gut auf erste Variante einlassen. Aber es tut ein bisschen weh das zu schreiben.

Hm, mir fällt die 2. Variante schwer. Aber das können vielleicht auch regionale Unterschiede sein.
Nun, es ist deine Muttersprache, schreib, was dir intuitiv richtig erscheint Regular smile

Natur Provence wrote:

Ich meine natürlich nicht das Internet/sms-Gequatsche, sondern schon Literatur, und dies umso mehr, als sie spezifischer wird (Fachliteratur). Da wirst du auch kaum Hilfsmittel wie smileys oder sooooooooooooo blöd" lesen.

Dann zieht dein Argument aber nicht mehr, dass es am Mangel an Intonation liegt.
In Literatur wird, wie ich oben angedeutet habe, deswegen öfter auch Präteritum verwendet, weil die jeweilige Aussage keine wirkliche Gegenwartsrelevanz hat - was Charakter x macht, mag durchaus im jeweiligen Kontext wichtig sein, aber hat keine Relevanz für den/die Leser/in.
In Sachliteratur... das ist tatsächlich eine gute Frage. Auch hier könnte man teils sicher mit Gegenwartsrelevanz argumentieren. Ich würde annehmen, dass hier aber eher ein soziolinguistischer Einfluss vorhanden ist: Dadurch, dass das Präteritum eher mit Schrift- und konservativer Sprache assoziiert wird, wirkt es formaler und seriöser und wird daher gewählt.

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

Ich glabe ich hab´s endlich:
Für "er sagte" hätte da stehen müssen "Someone had said"
Da steht aber "someone said" also "hatt gesagt"

@ Natur Provence: Wie wir das finden ist ja erstmal wurscht.... .
Hab ich´s?
Ich lerne langsam... .

Moderator and Scholar of a Dark Age
<a href="/en/translator/sciera" class="userpopupinfo username" rel="user1077079">Sciera</a>
Joined: 16.02.2011
77seestern77 wrote:

Ich glabe ich hab´s endlich:
Für "er sagte" hätte da stehen müssen "Someone had said"
Da steht aber "someone said" also "hatt gesagt"

@ Natur Provence: Wie wir das finden ist ja erstmal wurscht.... .
Hab ich´s?
Ich lerne langsam... .

Nah, "had said" wäre Vorvergangenheit, also "hatte gesagt". Aber keine Sorge, Aspekt, wie diese Unterschiede zwischen Präteritum, Perfekt, Imperfekt etc. meist genannt werden, ist ein ziemlich komplexes Thema, nichts, was man sofort verstehen müsste.

Super Member
<a href="/en/translator/natur-provence" class="userpopupinfo username" rel="user1289099">Natur Provence</a>
Joined: 24.04.2016

"Dann zieht dein Argument aber nicht mehr, dass es am Mangel an Intonation liegt."
Das kann ich nicht nachvollziehen: Gerade bei diesem "Gequatsche", das ich nicht umsonst dem Sprechen sprachlich (ugs.) gleichstelle, werden doch diese primitiven Hillsmittel genutzt, um den Mangel an grammatikalischer, orthographischer und Vokabelkorrektheit zu übertünchen.

Super Member
<a href="/en/translator/natur-provence" class="userpopupinfo username" rel="user1289099">Natur Provence</a>
Joined: 24.04.2016

Richtig

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

Puh, das muß ich mal sacken lassen. Je mehr ich dazu lese, desto größer wird der Knoten. Ich werde bis dahin deinen Tipp beherzigen: "Tun, was mir intuitiv richtig erscheint." Der Writer hat den Text geschrieben (Yes, hier tut es überhaupt nicht weh), Also "jemand sagte mir". Wörtliche Rede wäre dann eher "jemand hat mir hat gesagt".
Danke für den Input! Ich werde darauf rumdenken.

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

@Sciera: War das eigentlich eine Korrekturlesung (im Sinne von Großen Klopsen) die du gemacht hast, oder hast du dich nur auf meine Frage bezogen? Dann könnte ich die Bitte darum abwählen... .

Moderator and Scholar of a Dark Age
<a href="/en/translator/sciera" class="userpopupinfo username" rel="user1077079">Sciera</a>
Joined: 16.02.2011
77seestern77 wrote:

@Sciera: War das eigentlich eine Korrekturlesung (im Sinne von Großen Klopsen) die du gemacht hast, oder hast du dich nur auf meine Frage bezogen? Dann könnte ich die Bitte darum abwählen... .

Hatte den Text überflogen, aber nur die wichtigsten Punkte genannt.
Es sind ein paar Rechtschreibfehler drin, und ein paar Sachen würde ich selbst anders ausdrücken. Aber inhaltlich stimmt alles soweit, denke ich.

Natur Provence wrote:

"Dann zieht dein Argument aber nicht mehr, dass es am Mangel an Intonation liegt."
Das kann ich nicht nachvollziehen: Gerade bei diesem "Gequatsche", das ich nicht umsonst dem Sprechen sprachlich (ugs.) gleichstelle, werden doch diese primitiven Hillsmittel genutzt, um den Mangel an grammatikalischer, orthographischer und Vokabelkorrektheit zu übertünchen.

Soferns funktioniert Teeth smile
Problematisch wirds nur, wenn die Leute sich in anderen Situationen nicht der jeweiligen Situation angemessen ausdrücken können.

Super Member
<a href="/en/translator/natur-provence" class="userpopupinfo username" rel="user1289099">Natur Provence</a>
Joined: 24.04.2016

Was funktioniert? Technisch oder das Hilfsmittel zur Verdeutlichung des eigentlich Gemeinten, d.h. dem Empfänger klarzumachen, was man meinte.

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

Danke!

Moderator and Scholar of a Dark Age
<a href="/en/translator/sciera" class="userpopupinfo username" rel="user1077079">Sciera</a>
Joined: 16.02.2011
Natur Provence wrote:

Was funktioniert? Technisch oder das Hilfsmittel zur Verdeutlichung des eigentlich Gemeinten, d.h. dem Empfänger klarzumachen, was man meinte.

Sowohl also auch, aber ich meinte letzteres.

Super Member
<a href="/en/translator/sarah-rose" class="userpopupinfo username" rel="user1408155">Sarah Rose</a>
Joined: 07.01.2019
Sciera wrote:

And in the second case you basically expressed the opposite - but it doesn't change the general meaning of the line so it fits quite well.

I can't speak to how that would be interpreted in German, but as a native English speaker, it does change the meaning quite significantly.

To say "If I'm not careful, I'll get old," means that if you don't take a chance, you'll miss out on opportunities, life will pass you by if you let it. But to say "If I'm not careful, I won't get old" means that if you keep taking chances, you'll die young.

Both ways of phrasing express taking a risk. However, the first expresses that you should take a risk or you'll age (naturally) without having accomplished something. The second phrasing means that the risk you take would cause you to die earlier, and that's not what's being expressed in the context of the song.

Moderator and Scholar of a Dark Age
<a href="/en/translator/sciera" class="userpopupinfo username" rel="user1077079">Sciera</a>
Joined: 16.02.2011
Sarah Rose wrote:
Sciera wrote:

And in the second case you basically expressed the opposite - but it doesn't change the general meaning of the line so it fits quite well.

I can't speak to how that would be interpreted in German, but as a native English speaker, it does change the meaning quite significantly.

To say "If I'm not careful, I'll get old," means that if you don't take a chance, you'll miss out on opportunities, life will pass you by if you let it. But to say "If I'm not careful, I won't get old" means that if you keep taking chances, you'll die young.

Both ways of phrasing express taking a risk. However, the first expresses that you should take a risk or you'll age (naturally) without having accomplished something. The second phrasing means that the risk you take would cause you to die earlier, and that's not what's being expressed in the context of the song.

Hm, you might be right, I hadn't considered interpreting it in that fashion.
I suppose I was misunderstanding it because in German "alt aussehen" ("to look old") can also mean to be in a lot of trouble, being thereby semantically close to "nicht alt werden", so both "alt werden" and "nicht alt werden" sounded negatively in the same manner.

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

I am not sure: maybe a police officer sayed it to him? I wrote the two things. One in the Lyric, and one in the footnote. I will add in the footnote “maybe”

Thank You!

Member
<a href="/en/translator/77seestern77" class="userpopupinfo username" rel="user1406612">77seestern77</a>
Joined: 23.12.2018

I added this completly at the footnote! "Both ways of phrasing express taking a risk. However, the first expresses that you should take a risk or you'll age (naturally) without having accomplished something. The second phrasing means that the risk you take would cause you to die earlier, and that's not what's being expressed in the context of the song."

Thak You!

Add new comment