The Golden Age of Athens (German translation)

Advertisements
English

The Golden Age of Athens

When the city comes alive with the evening song,
We dance in the shadow of the great Parthenon,
A gift to our goddess, to Athena we pray,
Built by the world that Pericles made.
 
We bask in the glory with freedom of speech
Where words of the pauper weigh the same as the rich.
Democracy might not be fair as it seems.
The ??? living comfort we now live in disease.
We live, in disease.
 
Now Sparta is posed with their envious words
Demanding a taste of what’s rightfully ours.
Times are changing, we’re told to withdraw
Into our city behind walls of grandeur.
O glorious Athens, arise and we’ll sing
And all the soldiers of Sparta will bring.
Pericles will lead us, and fields burn on fire
So we can return to the life we desire,
The life we desire.
 
But we dare not say, what the future will bring.
If the enemy conquers, we lose everything.
So we pray to Athena to keep us here safe
and Pericles not to seal our fate.
We pray to Athena to keep us here safe,
Not to seal our fate, not to seal our fate,
Not to seal our fate...
 
Submitted by SaintMark on Tue, 09/10/2018 - 15:33
Last edited by Ainoa on Fri, 19/10/2018 - 14:00
Submitter's comments:

This transcription is mine. A few passages are missing; if you have a source for the original lyrics or can hear them out, please share.

Align paragraphs
German translation

Das goldene Zeitalter von Athen

Wenn die Stadt zum Leben erwacht beim abendlichen Gesang,
Dann tanzen wir im Schatten des großen Parthenon,
Erbaut von der Welt, die Perikles erschuf,
Ein Geschenk an unsere Göttin - zu Athene beten wir.
 
Wir sonnen uns im Glanz der freien Rede,
Wo die Worte des Armen soviel wiegen wie die des Reichen.
Demokratie mag nicht so gerecht sein, wie es scheint.
Verloren ist die Lebensqualität, wir leben nun in einer Leidenszeit.
Wir leben in einer Leidenszeit.
 
Sparta hat sich jetzt aufgestellt mit Worten, diktiert vom Neid,
Und fordert den Genuss dessen, was uns rechtmäßig zusteht.
Die Zeiten ändern sich, wir müssen uns zurückzuziehen
In unsere Stadt hinter die großen Mauern.
Oh glorreiches Athen, steh auf, und wir werden singen
Und all die Soldaten Spartas werden ihren Tribut zollen.
Perikles wird uns führen, auf Feldern wird Feuer brennen.
So können wir zurückkehren zu dem Leben, das wir wollen,
Dem Leben, das wir wollen.
 
Doch wagen wir nicht zu sagen, was die Zukunft bringt.
Siegt der Feind, dann verlieren wir alles.
Wir beten also zu Athene, uns und Perikles hier sicher zu behüten
Und unser Schicksal nicht zu besiegeln.
Wir beten zu Athene, uns hier sicher zu behüten
Und unser Schicksal nicht zu besiegeln, nicht zu besiegeln,
Unser Schicksal nicht zu besiegeln...
 
Submitted by Lobolyrix on Sun, 30/12/2018 - 09:50
Author's comments:

Historischer Hintergrund ist der Peloponnesische Krieg zwischen Athen und Sparta von 431 v. Chr. bis 404 v. Chr.

Please help to translate "The Golden Age of ..."
Collections with "The Golden Age of ..."
See also
Comments