Hans Söllner - Endlich eine Arbeit

Advertisements
German (Austrian/Bavarian)

Endlich eine Arbeit

Und i fang mit an, liadl des hob' i g'schrieb'n, für an herrn aus'n arbeitsamt. der is do auf zimmer 150ge bei de kfz - mechaniker - also metallberufe - und der hot des gonze letzte joahr, sich wahnsinnig vui mühe geb'n mit mir, geh. und dem hob' i des liad gewidmet, und des liad hast " endlich eine arbeit " das paßt a bißl zu mein ausseh'n und des spüi i jetzt, geh
 
S' arbeitsamt, hot mir jetzt endlich eine oarbeit g'suacht
Und wias mir de kort'n geb'n hom, leit do hob i gonz sche' g'fluacht
Ois mechaniker bei m.a.n, a ond'ra tat sich frei'n
Jeden dog um sieb'me aufsteh'n, des konn nix b'sonders sei'
Von heidhausen bis do ausse, brauch i mindestens a stund
18 kilometer einfach, und des mitt'n durch de stodt
Und für des k'riag i donn monatlich, an tausender auf'd hand
Wenn's benzin und brotzeit obziagst
Bleib'n da zwoa - dreihundat mark
 
I foahr ham und farb mir meine hoar
I ziag ma springastiefl und mei leopardenhosal oh
Eine kett'n, ein smile, dos ma de gosch'n hintareziagt
Und donn schaug ma amol, ob i de oarbeit kriag
Jo jo. jo donn schau ma amol, ob i de oarbeit kriag
 
Leider war de stell' scho' weg, a odr'ra war schon vor mir do
Trotzdem preiss'ns es an dog drauf wieda, in da zeitung oh
Und heit' muass i no amoi eine, ins arbeitsamt thalkirchnerstross'
Longsom gengan's ma auf'd nerven, mit da zeit kriag i an hass
Leider homs nix als mechaniker, aber des war wos für sie
Als page in "vierjahreszeiten", foahrn's doch glei mal hi
Wenns recht freindlich sans und kriacha
Kennan es schon zu was bringa'
Jo, sog i zu ea'm, do konnst ma du a liadl dovon singa
 
I foahr hoam und farb mir wieder meine hoar
I ziag ma springastiefl und mei zebrahosn oh
Eine kett'n, ein smile, dos ma de papp'n hintareziagt
Und donn schaug ma amoi ob i de oarbeit kriag
 
Desmoi soll't i mi in schwabing, in an kleinbetrieb vorstölln
Weils do oan im loger braucha, 1300,- tatn's do zoih'n
I bedonk mi no recht freindlich bei dem typ, der vor mir sitzt
Muass mi furchtbor z'sommanreis'n, dos i ea'm nit oane schmier
 
Und donn foahr i wieder hoam und farb mir meine hoar
I ziag ma springastiefl und mei leopardenhosal oh
Eine kett'n, ein smile, dos mir de gosch'n hintareziagt
Und donn woi'n ma amol schaun, ob i de oarbeit desmoi kriag
 
I foahr do hi und klopf an chef sei türl oh
Geh lässig eine und hob's g'fui, mir hauns mit'n homma auf mein kopf
Hintam schreibtisch sitzt a punk, mit an lackiert'n bürstenschnitt
Seit dem bin i drun't in schwabing, lagerist
Jo jo seit dem bin in drun't in schwabing, lagerist
 
Submitted by maluca on Thu, 06/12/2018 - 20:20
Thanks!

 

Advertisements
Video
Hans Söllner: Top 3
Comments