Advertisement

Ivan Rebroff - Wolgalied

German

Wolgalied

Es steht ein Soldat am Wolgastrand,
Hält Wache für sein Vaterland.
In dunkler Nacht allein und fern
Es leuchtet ihm kein Mond, kein Stern!
Regungslos die Steppe schweigt,
Eine Träne ihm ins Auge steigt:
Und er fühlt, wie's im Herzen frisst und nagt,
Wenn ein Mensch verlassen ist, und er klagt,
Und er fragt:
 
Hast du dort oben vergessen auch mich?
Es sehnt doch mein Herz auch nach Liebe sich.
Du hast im Himmel viel' Engel bei dir.
Schick doch einen davon auch zu mir!
 
Du hast im Himmel viel' Engel bei dir.
Schick doch einen davon auch zu mir!
 
Submitted by geronimo on Sat, 17/12/2016 - 16:02
Last edited by Coopysnoopy on Tue, 10/07/2018 - 08:46
Thanks!thanked 3 times

 

 

Advertisement
Comments
Natur Provence    Tue, 03/04/2018 - 20:19

Die Orthographie stimmt nicht mit dem Gesang überein!
Und er fühlt, -->"er" ist zuviel (Schock und Wunderlich singen das "er")
Es sehnt doch mein Herz auch nach Liebe sich.--> "auch" ist zuviel

Im übrigen tut der gute Ivan eingangs so, als ob es russisches Volkslied wäre, was natürlich Unsinn ist, wie maluca schon erwähnt hat.
Und auch wenn Rebroff ene tolle Stimme hatte: Als Operetten-Arie wird es von Fritz Wunderlich
https://www.youtube.com/watch?v=fCDid5z44ps
und Rudolf Schock (https://www.youtube.com/watch?v=cCN9RxHjRaE)
schöner gesungen!

maluca    Tue, 03/04/2018 - 20:40

Ich habe das Video vorhin geändert, da das alte in Deutschland nicht zu sehen war. Vielleicht singt Rebroff ja nur in diesem Video eine leicht geänderte Version?

Natur Provence    Tue, 03/04/2018 - 20:45

Glaube ich nicht, er verschluckt das "er" wahrscheinlich