Russia is waging a disgraceful war on Ukraine. Stand With Ukraine!

Le vin perdu (German translation)

French
French
A A

Le vin perdu

J’ai, quelque jour, dans l’Océan,
(mais je ne sais plus sous quels cieux),
Jeté, comme offrande au néant,
Tout un peu de vin précieux...
 
Qui voulut ta perte, ô liqueur?
J’obéis peut-être au devin?
Peut-être au souci de mon cœur,
Songeant au sang, versant le vin?
 
Sa transparence accoutumée
Après une rose fumée
Reprit aussi pure la mer...
 
Perdu ce vin, ivres les ondes!...
J’ai vu bondir dans l’air amer
Les figures les plus profondes...
 
Submitted by Ismael MarckIsmael Marck on Wed, 29/06/2022 - 21:02
German translationGerman (poetic, rhyming)
Align paragraphs

Der verlorne Wein

Einmal hab ich (ich weiß nicht mehr unter
welchen Himmeln), als Opferung
an das Nichts, in das Weltmeer hinunter
Wein geschleudert in einem Schwung …
 
Wer verlangte deinen Verlust,
Tropfen? Hieß es ein Seher gut?
Oder hat nur mein Herz so gemußt,
meint ich, den Wein vergießend, Blut?
 
Gleich und schon wieder wie immer
klärte durchscheinender Schimmer
vor mir das Meer, drin es rötlich verrinnt …
 
Weg der Wein, doch die Wellen sind trunken! …
Und da sah ich den herberen Wind
von Gestalten der Tiefe durchwunken …
 
Thanks!
This is a poetic translation - deviations from the meaning of the original are present (extra words, extra or omitted information, substituted concepts).

© Michel Klarenbeek CC-BY-NC Creative Commons licence
Non-commercial use is free and welcome.

Submitted by KlaarzinKlaarzin on Sat, 02/07/2022 - 13:36
Author's comments:

Sonette aus dem Französischen übertragen von Rainer Maria Rilke. Rilke war mit Valéry befreundet.
Im Nachwort zu der zweisprachigen Ausgabe der Gedichte von Paul Valéry (Suhrkamp, 1988) schreibt Karl Krolow: „Das Lesen der Gedichte Paul Valérys war für Rilke eines jener für das eigene Weiterschreiben wichtigen Erlebnisse, vielleicht das letzte seiner Art, das von solcher Tragweite war. Nie zuvor hatte Rainer Maria Rilke sich dem intelligiblen Bereich von vergleichbarem Niveau ähnlich genähert und ihn – in den Übersetzungen – dann einbezogen und für sich folgenreich gemacht.“ Der Lohn der Sonette an Orpheus (1923), schließt Krolow, habe für Rilke Valérys Warten auf die Überraschung vollendet.

Translations of "Le vin perdu"
German P,RKlaarzin
Paul Valéry: Top 3
Comments
Read about music throughout history