Advertisements

Танец (Tanets) (German translation)

Танец

Я слышу голос в ночи, я вижу свет неземной,
Когда в мерцанье свечи, она танцует со мной.
И мне ее не удержать, но в этот прекрасный миг,
Тени будут дрожать, и покидать мир.
 
Скоро под крики, что жизнь борьба,
А путь к вершинам – наша судьба,
Земля сотрет нас, как пыль со лба,
И полетит вдаль.
 
Останутся реки, поля, цветы,
Дельфины, гусеницы, коты,
Хотел бы добавить: и я, и ты,
Но не могу, а жаль.
 
Мы движемся в полутьме, в окутавшей мир зиме,
И тени над нами кружат, как дикое племя!
И я не хочу знать, совсем не хочу знать,
Что, что, сделает с тобой время.
 
Скоро под крики, что жизнь борьба,
А путь к вершинам – наша судьба,
Земля сотрет нас, как пыль со лба,
И полетит вдаль.
 
Останутся реки, поля, цветы,
Дельфины, гусеницы, коты,
Хотел бы добавить: и я, и ты,
Но не могу, а жаль.
 
Submitted by BlackSea4everBlackSea4ever on Sun, 16/08/2020 - 22:20
Last edited by BlackSea4everBlackSea4ever on Sat, 22/08/2020 - 23:33
Submitter's comments:
German translationGerman (rhyming, singable)
Align paragraphs

Tanz

Ich hör' die Stimme bei Nacht, ein überirdischer Schein,
Die Kerze flackert ganz sacht, und sie tanzt mit mir allein.
Doch halten kann ich sie nicht, und jetzt, wo's mir so gefällt,
Da zittern Schatten im Licht und sind bald aus der Welt.
 
Bald Schreien, das Leben sei Kämpfen bloß,
Der Weg bis zum Gipfel - das sei unser Los,
Die Erde wischt uns wie Krümel vom Schoß,1
Und fliegt ganz weit weg.
 
Es bleiben die Felder, Blumen dazu,
Flüsse, Delphine, Katze und Kuh,2
Ich könnte noch sagen: auch ich und du,
Doch hat das keinen Zweck.
 
Wir gleiten, wo Dämmerlicht fällt, in winterummantelte Welt,
Und Schatten umzingeln uns wie ein Stamm in Wildheit!
Und ich auf das Wissen verzicht', nein, wissen will ich es nicht,
Was, was, wird aus dir machen die Zeit.
 
Bald Schreien, das Leben sei Kämpfen bloß,
Der Weg bis zum Gipfel - das sei unser Los,
Die Erde wischt uns wie Krümel vom Schoß,
Und fliegt ganz weit weg.
 
Es bleiben die Felder, Blumen dazu,
Flüsse, Delphine, Katze und Kuh,
Ich könnte noch sagen: auch ich und du,
Doch hat das keinen Zweck.
 
  • 1. wörtlich: Staub von der Stirn
  • 2. wörtlich: Flüsse, Felder, Blumen, Delphine, Raupen, Kater
Thanks!
thanked 6 times

© Vera Jahnke

Submitted by Vera JahnkeVera Jahnke on Sat, 26/09/2020 - 21:29
5
Your rating: None Average: 5 (1 vote)
Advertisements
Comments
Vera JahnkeVera Jahnke    Sun, 27/09/2020 - 11:56

Vielen Dank, lieber Wolfgang! Verschränkte Reime, Binnenreime... war nicht ganz einfach! 💗😊

Drüsi HörbarDrüsi Hörbar    Sun, 27/09/2020 - 11:27

Da ich kein Russisch kann => keine Sternenwertung, aber: toll gereimt!!
Bemerkenswert, wie aus Raupen Kühe werden! 😂

Vera JahnkeVera Jahnke    Sun, 27/09/2020 - 11:58

Haha, das hat mich wirklich geärgert, ich hätte sie gerne behalten. Versuch' nämlich mal, eine Kuh über die Hand laufen zu lassen... 😆

Read about music throughout history