Dve sud'by (Две судьбы) (traduction en allemand)

Dve sud'by (Две судьбы)

Жил я славно в первой трети
Двадцать лет на белом свете -
по учению,
Жил бездумно, но при деле,
Плыл, куда глаза глядели,-
по течению.
 
Думал - вот она, награда,-
Ведь ни веслами не надо,
ни ладонями.
Комары, слепни да осы
Донимали, кровососы,
да не доняли.
 
Слышал с берега в начале -
Мне о помощи кричали,
о спасении.
Не дождались, бедолаги,-
Я лежал, чумной от браги,
в отключении.
 
Тряханет ли в повороте,
Завернет в водовороте -
все исправится.
То разуюсь, то обуюсь,
На себя в воде любуюсь -
очень нравится.
 
Берега текут за лодку,
Ну а я ласкаю глотку
медовухою.
После лишнего глоточку
Глядь - плыву не в одиночку,-
со старухою.
 
И пока я удивлялся,
Пал туман и оказался
в гиблом месте я,-
И огромная старуха
Хохотнула прямо в ухо,
злая бестия.
 
Я кричу,- не слышу крика,
Не вяжу от страха лыка,
вижу плохо я,
На ветру меня качает...
- Кто здесь?- Слышу - отвечает:
- Я, Нелегкая!
 
Брось креститься, причитая,-
Не спасет тебя святая
богородица:
Тот, кто руль и весла бросит,
Тех Нелегкая заносит -
так уж водится!-
 
Я в потьмах ищу дорогу,
Медовухи понемногу -
только по сту пью,-
А она не засыпает,
Впереди меня ступает
тяжкой поступью.
 
Вон, споткнулась о коренья,
От такого ожиренья
тяжко охая.
И у нее одышка даже,
А заносит ведь - туда же,
тварь нелегкая.
 
Вдруг навстречу нам - живая,
Хромоногая, кривая,
морда хитрая.
И кричит:- Стоишь над бездной,
Но спасу тебя, болезный,
слезы вытру я!-
 
Я спросил:- Ты кто такая?-
А она мне:- Я Кривая,-
воз, мол, вывезу,-
- И хотя я кривобока,
Криворука, кривоока,-
я мол вывезу!
 
Я воскликнул, наливая:
- Вывози меня, Кривая!
я на привязи!
Я тебе и жбан поставлю,
Кривизну твою исправлю -
только вывези!
 
И ты, маманя, сучья дочка,
На-ка выпей полглоточка -
больно нервная.
Ты забудь меня на время,
Ты же толстая - в гареме
будешь первая.-
 
и упали две старухи
У бутыли медовухи
в пьянь, истерику.
Я пока за кочки прячусь,
Я тихонько задом пячусь
прямо к берегу.
 
Лихо выгреб на стремнину
В два гребка на середину -
ох, пройдоха я!
Чтоб вы сдохли, выпивая,
Две судьбы мои -
Кривая да Нелегкая!
 
Знать, по злобному расчету
Да по тайному чьему-то
попечению
Не везло мне, обормоту,
И тащило, баламута,
по течению.
 
Мне казалось, жизнь - отрада,
Мол, ни веслами не надо, ох, не надо -
ох, пройдоха я!
...Удалились, подвывая,
Две судьбы мои -
Кривая да Нелегкая!
 
Modifié pour la dernière fois par Sophia_Sophia_ le Lun, 11/06/2018 - 18:07
gift
traduction en allemandallemand
Aligner les paragraphes
A A

Zwei Schicksale

Im ersten Drittel hat mein Leben
Sorgenfreie zwanzig Jahre mir gegeben -
Ich lebte wie man es mich lehrte,
Sorglos, aber doch mit Verstande,
Schwamm, wohin mein Blick sich wandte, -
Stets stromabwärts ich mich kehrte.
 
Ich glaubte Erfolg zu haben, -
ohne die Ruder ins Wasser zu schlagen.
Man quält sich doch nicht.
Man wird belästigt von Blutsaugern zwar
Gelsen, Bremsen und Wespen stellen ein Übel dar,
Aber sie quälten mich nicht.
 
Vom Ufer Zurufe dann -
man bot mir Hilfe an,
Rettung versprachen die Stimmen.
Ich reagierte nicht, lag nur hier -
Ich Tollkopf, krank vom Dünnbier,
Wie von Sinnen.
 
Durchgeschüttelt bei der Wende,
Der Strudel dreht mich behende -
Kein Übel spüre ich mehr.
Ich ziehe die Schuhe aus und wieder an,
Mein Bild im Wasser ich nun erkennen kann -
und es gefälllt mir sehr.
 
Das Ufer zieht vorbei am Boot,
Eine Erfrischung tut meiner Kehle not.
Ich trinke Met - aber schau
Muss ein Schluck zu viel gewesen sein
Ich schwimme nicht mehr allein,
sondern mit einer alten Frau.
 
Verwundert fragte ich mich,
während plötzlich Nebelschwaden senkten sich
an welch hoffnungslosen Ort ich geriet hier, -
die riesengroße Alte trat hervor
und lachte mir direkt ins Ohr,
Boshafte Bestie, Untier!
 
Ich schrei -- der Schrei bleibt lautlos,
Die Angst macht mich sprachlos,
Und ich sehe verschwommen,
Hin und her schaukelt mich der Wind ...
"Wer ist hier" frage ich geschwind
"Ich bin das Böse", habe ich zur Antwort bekommen.
 
Hör auf dich zu bekreuzigen und zu wehklagen,-
Nicht einmal die Mutter Gottes kann zu deiner Rettung beitragen
Die Heilige, die Liebliche.
Wer Steuer und Ruder aufgibt,
Den hat bald das Böse gekriegt -
Das ist das Übliche!
 
Im Dunkeln suche ich den Weg.
Noch ein wenig Met -
Nur noch ein paar Schlucke mehr -
Aber sie besäuft sich nicht -
Stampft vor meinem Angesicht
unnachgeblich und müht sich sehr.
 
Da stolpert sie über eine Wurzel fast,
Ihre Körpermasse ist für sie eine schwere Last,
Diese ausladende Statur.
Stöhnend ringt sie nach Atem,
Aber dennoch ist sie hierher geraten,
bösartige Kreatur.
 
Plötzlich kommt uns entgegen eine Lebende,
Krummbeinig und hinkend auf uns zu Strebende
und sie schreit "Halt"
Vor dem Abgrund stehst du schon,
Ich rette dich mein Sohn,
Deine Tränen trocknen bald".
 
"Welche bist du?" fragte ich darum
Und sie antwortete,"Ich bin zwar krumm,
Aber ich werde Ihnen helfen,
obwohl ich verkrüppelt bin -
krumm und auf einem Auge blind,
Werde ich Ihnen helfen!"
 
Ich rief aus - schenk ein:
Sie Krumme sollen mein Geleit sein!
Ich bin abhängig!
Einen Krug werde ich dir schicken,
Zur Besserung für deinen Rücken -
um Hilfe bitte ich inständig!
 
Und du Weib, Tochter einer Schlampe,
trink noch ein Schlückchen in deine Wampe -
Du bist nervös - ja fein.
Vergiss mich für eine Weile,
im Harem wirst du ohne Eile
weil du so dick bist - die erste sein -
 
Und es fielen um die zwei Alten
konnten die Flasche Met nicht mehr halten
Die sie tranken in ihrer Hysterie
Ich konnte rückwärts davonschleichen
hinter dem Hügel versteckt das Ufer erreichen
Gott sei Dank war ich klüger als sie.
 
Flott war ich in der Strömung gelegen
in der Mitte mit zwei Ruderschlägen -
was für ein gerissener Kerl bin ich.
Die Krumme und die Böse damit peinigen
die zwei Schicksale die meinigen -
dass sie trinkend, krepieren elendiglich!
 
Wahrscheinlich war es böswillige Absicht
man vergönnte mir das Glück nicht
Ich konnte es doch nicht wissen
War ein Dummkopf und Schwätzer,
hatte Pech, und wurde zuletzter,
von der Strömung mitgerissen.
 
Ich glaubte, dass Leben aus Freude bestehe
und dass es auch ohne Ruder gehe.
Was für ein gerissener Kerl bin ich!
Vom Schicksal mich erlöse,
Die Krumme und die Böse -
Heulend entfernen sie sich!
 
Publié par Elisabeth33Elisabeth33 le Ven, 22/05/2015 - 12:43
Modifié pour la dernière fois par Elisabeth33Elisabeth33 le Mar, 28/03/2017 - 09:27
Plus de traductions de « Dve sud'by (Две ... »
allemand Elisabeth33
Collections avec « Dve sud'by (Две ... »
Expressions dans « Dve sud'by (Две ... »
Commentaires