Bannkreis - Erdbeermond

Almanca

Erdbeermond

Der Sehnsucht ist
kein Weg zu weit,
wir gehen alten Spuren nach,
verwittert mit der Zeit.
 
Die Schatten zeichnen schwach
ein Bild von uns ins Laub,
der Himmel ist ein Tuch,
bestreut mit Sternenstaub.
 
Wir geh'n durch Gras und Tau,
der Wald versinkt im Blau.
 
Über uns steht hoch der Mond,
wir treiben durch die Nacht,
ans Ufer wo die Liebe wohnt,
für immer.
Über uns steht hoch der Mond,
wiegt uns in seinen Armen,
wird immer bei uns sein,
unter diesem Mond sind wir
nicht allein.
 
Die Nachtluft trinkt
von uns'rer Haut,
die Wärme, die wir uns bewahrt,
seit wir uns angeschaut.
 
Die Vögel singen leis
ein Lied von Lieb und Leid,
doch wir sind taub und blind
für die Ewigkeit bereit.
 
Ein Baum steht dort mit dunklem Dach,
wir legen uns unendlich wach,
im Moos und Klee, in Silbertau,
der Wald versinkt im Blau.
 
Über uns steht hoch der Mond,
wir treiben durch die Nacht,
ans Ufer, wo die Liebe wohnt,
für immer.
Über uns steht hoch der Mond,
wiegt uns in seinen Armen,
wird immer bei uns sein,
unter diesem Mond sind wir
nicht allein.
 
Unter diesem Mond sind wir
nicht allein.
 
Irgendwann,
in endlos ferner Stunde,
glüht über'm Wald ein dunkelroter Schein,
die Welt erwacht zu neuem Tag,
müd schläft der Mond mit uns ein.
 
Über uns steht hoch der Mond,
wir treiben durch die Nacht,
ans Ufer, wo die Liebe wohnt,
für immer.
Über uns steht hoch der Mond,
wiegt uns in seinen Armen,
wird immer bei uns sein,
unter diesem Mond sind wir
nicht allein.
 
Unter diesem Mond sind wir
nicht allein.
 
javario kullanıcısı tarafından Pzr, 17/06/2018 - 00:17 tarihinde eklendi
javario tarafından en son Cmt, 23/06/2018 - 06:15 tarihinde düzenlendi
Teşekkürler!
Bannkreis: Top 3
Yorumlar
Coopysnoopy    Pzt, 18/06/2018 - 06:13

"wir legen uns endlich wach" is no German.

javario    Cmt, 23/06/2018 - 06:15

My mistake, I have corrected it.