Il ragazzo della via Gluck (Deutsch Übersetzung)

Advertisements
Italienisch

Il ragazzo della via Gluck

Questa è la storia di uno di noi
anche lui nato per caso in via Gluck
in una casa, fuori città
gente tranquilla che lavorava
 
Là dove c'era l'erba, ora c'è una città
e quella casa in mezzo al verde
ormai dove sarà?
 
Questo ragazzo della via Gluck
si divertiva a giocare con me.
Ma un giorno disse: «Vado in città,»
e lo diceva mentre piangeva
io gli domando: «Amico, non sei contento?
Vai finalmente a stare in città.
Là troverai le cose che non hai avuto qui,
potrai lavarti in casa
senza andar giù nel cortile!»
 
Mio caro amico disse: «Qui sono nato
in questa strada ora lascio il mio cuore.
Ma come fai a non capire,
è una fortuna, per voi che restate
a piedi nudi a giocare nei prati
mentre là in centro respiro il cemento.
Ma verrà un giorno che ritornerò ancora qui
e sentirò l'amico treno
che fischia così: “wa wa”!»
 
Passano gli anni, ma otto son lunghi,
però quel ragazzo ne ha fatta di strada.
Ma non si scorda la sua prima casa,
ora coi soldi lui può comperarla.
Torna e non trova gli amici che aveva
solo case su case, catrame e cemento.
 
Là dove c'era l'erba ora c'è una città
e quella casa in mezzo al verde
ormai dove sarà?
 
Eh…
non so, non so
perché continuano a costruire le case
e non lasciano l'erba
non lasciano l'erba
non lasciano l'erba
non lasciano l'erba
 
Eh, no
se andiamo avanti così
chissà, come si farà
chissà...
 
Von panacea am Mi, 20/10/2010 - 10:07 eingetragen
Zuletzt von Icey am Do, 02/08/2018 - 11:42 bearbeitet
Eigener Kommentar:

Adriano Celentano è nato all'indirizzo: 14 via Gluck a Milano, in Italia (il nome della via viene da Christoph Willibald Gluck, compositore tedesco, 1714-1787).
Testo: Luciano Beretta, Miki Del Prete
Musica: Adriano Celentano

Align paragraphs
Deutsch Übersetzung

Der Junge aus der Via Gluck*

Das ist die Geschichte von einem von uns;
Auch er wurde in einem Haus in der Via Gluck geboren,
In einem Haus, außerhalb der Stadt,
Ruhige arbeitende Leute.
 
Da, wo Gras war, ist jetzt eine Stadt,
Und jenes Haus inmitten des Grüns,
Wo mag es jetzt sein?
 
Diesem Jungen aus der Via Gluck
Machte es Spaß, mit mir zu spielen.
Doch eines Tages sagte er: "Ich gehe in die Stadt",
Und er sagte es unter Tränen.
Ich fragte ihn: "Freund, bist du nicht glücklich?
Endlich wirst du in die Stadt ziehen.
Dort findest du Dinge, die du hier nicht gehabt hast,
Du wirst dich im Haus waschen können,
Ohne in den Hof runterzugehen!"
 
Mein lieber Freund sagte: "Hier bin ich geboren,
In dieser Straße lasse ich jetzt mein Herz zurück.
Wie kannst du das nicht verstehen?
Für euch, die ihr hier bleibt, ist es ein Glück,
Barfuß auf Wiesen zu spielen,
Während ich dort in der Stadt Zement einatme.
Doch ein Tag wird ommen, an dem ich wieder hierher zurückkehre
Und den Freund Zug höre,
Der so pfeift: 'Wa wa'!"
 
Jahre vergehen, doch acht sind lang,
Dennoch hat dieser Junge seinen Weg gemacht.
Aber er vergisst sein früheres Zuhause nicht,
Er kann es jetzt mit seinem Geld kaufen.
Er kehrt zurück und findet seine Freunde nicht,
Nur Haus an Haus, Teer und Beton.
 
Da, wo Gras war, ist jetzt eine Stadt.
Und jenes Haus inmitten des Grüns,
Wo mag es jetzt sein?
 
Eh...
Ich weiß nicht, ich weiß nicht,
Warum sie weiterhin Häuser bauen
Und kein Gras übriglassen,
Kein Gras übriglassen,
Kein Gras übriglassen,
Kein Gras übriglassen.
 
Eh, nein,
Wenn wir so weitermachen,
Wer weiß, was geschieht,
Wer weiß...
 
Von Coopysnoopy am Mo, 04/05/2015 - 14:38 eingetragen
Zuletzt von Coopysnoopy am Mi, 27/06/2018 - 09:38 bearbeitet
Kommentare des Autors:

* Adriano Celentano wurde in der Via Gluck (Gluckstraße) 14 in Mailand, Italien, geboren (der Namensgeber Christoph Willibald Gluck, ein deutscher Komponist, lebte 1714-1787).

Copyright: Coopysnoopy

Kommentare